refonet :: Projekt BOMeN - Berufliche Orientierung in der Medizinischen Neurorehabilitaion

 

Projektnummer GfR06006
Projekttitel BOMeN - Berufliche Orientierung in der Medizinischen Neurorehabilitaion
Projektleiter Dr. A. Hemmersbach, Dr. A. Menzel-Begemann
Projektmitarbeiter Dipl.-Psych. S. Honemeyer
Institution Johanniter-Ordenshäuser Bad Oeynhausen gemGmbH
Kooperanden Westerwaldklinik Waldbreitbach
Projektbeginn 01.07.2007
Projektende 30.06.2010
Kontaktanschrift Johanniterstr. 7, 32545 Bad Oeynhausen
Kontakt E-Mail anke.menzel-begemann@ahb-klinik.de
Homepage
Förderer Gesellschaft für Rehabilitationswissenschaften NRW e.V.
Publikationen
Ziele
In der Umsetzungsforschung werden eine bessere Verzahnung von medizinischer und beruflicher Rehabilitation sowie ein stärkerer Einbezug der Rückkehr-Antizipation und -Motivation der Rehabilitanden und die besondere Berücksichtigung der Problemlagen ‚beruflicher Risikopatienten’ als dringliche Maßnahmen eingestuft. Diese Empfehlung versucht die „Berufliche Orientierung in der Medizinischen Neurorehabilitation“ (BOMeN) innerhalb der Bemühungen um eine intensivere Integration berufsbezogener Anteile in den Leistungskatalog der medizinischen Rehabilitation auch für neurologisch Betroffene zu realisieren. Dabei stellt das entwickelte vierwöchige BOMeN-Konzept eine stärker teilhabe- und patientenorientierte Weiterentwicklung der eher funktionsorientierten Medizinischen Neurorehabilitation (MeN) dar, in dem es seinen Fokus auf die Erfassung und Wiederherstellung berufsrelevanter motorischer und kognitiver Funktionen sowie der Motivation zur Rehabilitation und zur Wiederaufnahme der Arbeit legt.
Letzte Änderung 31.03.2015

zurück