refonet :: Projekt BoReM-N – Beruflich orientiertes Reha-Module für die Neurologie - ein Modellprojekt der Johanniter-Ordenshäuser in Bad Oeynhausen

 

Projektnummer GfR09003
Projekttitel BoReM-N – Beruflich orientiertes Reha-Module für die Neurologie - ein Modellprojekt der Johanniter-Ordenshäuser in Bad Oeynhausen
Projektleiter Dr. med. Alexander Hemmersbach
Projektmitarbeiter
Institution Johanniter-Ordenshäuser Bad Oeynhausen gemGmbH
Kooperanden
Projektbeginn 01.07.2010
Projektende 30.06.2013
Kontaktanschrift Johanniterstraße 7, 32545 Bad Oeynhausen
Kontakt E-Mail alexander.hemmersbach@ahb-klinik.de
Homepage
Förderer GfR
Publikationen
Ziele
Es soll ein Reha-Modul für neurologische Phase-D-Patienten1 entwickelt werden, das für die berufsorientierte
Eingangsdiagnostik und Therapie einsetzbar ist. Im ersten Schritt bietet BoReM-N ein ICForientiertes,
normiertes Assessment. Über sog. Aktivitätenmodule werden berufsrelevante motorische,
kognitive und sprachliche Funktionen überprüft. Zentraler Bestandteil ist eine Arbeitssimulation, bei
der die Körperfunktionen im Zusammenspiel über einen 3-stündigen Zeitraum untersucht werden. Ziel
des Assessments ist eine Optimierung der Einschätzung des Leistungsvermögens und eine schnellere
Leistungsrückmeldung an den Kostenträger. Im zweiten Schritt ermöglicht BoReM-N eine „berufsbezogene
Konfrontation“, bei der arbeitsrelevante Stärken und Schwächen erfahrbar und bewusst
gemacht werden. Ziel des Therapiemoduls ist die Förderung von Krankheitseinsicht und realistischen
Zielen sowie eine bessere motivationale und praktische Vorbereitung auf die berufliche Teilhabe.
Letzte Änderung 31.03.2015

zurück