refonet :: Projekt Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen bei Patienten in stationärer Suchtrehabilitation mit der EMDR-Methode – eine Effektivitätsstudie.

 

Projektnummer GfR13007
Projekttitel Behandlung von Posttraumatischen Belastungsstörungen bei Patienten in stationärer Suchtrehabilitation mit der EMDR-Methode – eine Effektivitätsstudie.
Projektleiter PD Dr. I. Schäfer
Projektmitarbeiter
Institution Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Kooperanden Dr. (c) Laycen Chuey-Ferrer, AHG Klinik Dormagen
Projektbeginn 01.04.2015
Projektende 31.10.2017
Kontaktanschrift Zentrum für Interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS) der Universität Hamburg Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Kontakt E-Mail i.schaefer@uke.de
Homepage
Förderer GfR
Publikationen
Ziele
Die Posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS) gehört zur häufigsten Komorbidität bei Suchtkranken. Aufgrund ihrer Bedeutung für das Rehabilitationsergebnis müssen dringend spezifische Therapieansätze bei Patienten mit Suchterkrankungen evaluiert und in die Rehabilitationsbehandlung integriert werden.
Das Ziel des Vorhabens ist es deshalb, die Wirksamkeit einer Behandlung mit Eye Movement
Desensitization and Reprocessing (EMDR) im Rahmen der üblichen stationären Suchtrehabilitation zu
überprüfen und so zu einer effektiveren Rehabilitationsbehandlung dieser Patientengruppe beizutragen.
Letzte Änderung 23.02.2016

zurück